E-Commerce-Leitfaden
ibi research an der Universität Regensburg GmbH

Newsletter KW 25 / 2021

ibi-Tages-Seminar „Handel.International.Digital“ am 12. Juli
CIBI Innovationstag „New Finance: Aufbruch nach der Krise“ am 29. Juni 2021 – jetzt noch anmelden!
Aktuelle ibi-Befragung: Der Einzelhandel im Jahr 2030
Neue Umfrage: Cross Border Payments – die Zukunft des Auslandszahlungsverkehrs
Aktuelle Umfrage: Anpassungsstrategien an den Klimawandel im Handel
EU-Wettbewerbshüter gehen erneut gegen Google vor
Umsatzsteuerreform: Wie schnell erreichen Händler die neuen Lieferschwellen?
4 Milliarden Sendungen: Coronakrise beschleunigte das Paketwachstum massiv
Umfrage zu Corona-Auswirkungen: Pandemie reißt Löcher in private Budgets
Großes Angebot an Ausbildungsstellen im Einzelhandel
Zwei Drittel der deutschen Unternehmen erleiden Ransomware-Attacken
Webinar-Reihe zum Thema Bezahlen startet am 12. Juli
Aktuelle Veranstaltungshinweise



ibi-Tages-Seminar „Handel.International.Digital“ am 12. Juli

ibi research, 23.06.2021

Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Veränderungen in der Wirtschaft, und die Corona-Krise beschleunigt diese Entwicklung. In der Handelsbranche ist der E-Commerce in den letzten Monaten überdurchschnittlich gewachsen. Digitale Kanäle sind nicht nur eine spannende Möglichkeit für die Erschließung von Auslandsmärkten, sondern heute auch eine Notwendigkeit. Damit sind einige Vorteile verbunden, aber auch Herausforderungen. Lernen Sie die Erfolgsfaktoren im internationalen E-Commerce kennen. In parallelen Breakout Rooms wird speziell auf den E-Commerce in Europa, Russland und Osteuropa, Nord- und Südamerika, China sowie das Recht im internationalen Online-Handel eingegangen.
>> Mehr bei ibi research


CIBI Innovationstag „New Finance: Aufbruch nach der Krise“ am 29. Juni 2021 – jetzt noch anmelden!

ibi research, 23.06.2021

Der Titel der 2021-er CIBI setzt ein klares Signal: Bei allen Risiken, die Corona in sich trägt, birgt die Krise für Finanzdienstleister konkrete Chancen und hohe Potentiale. Das gilt für alle Produkt- und Servicebereiche, von Finanzierungs- und Anlageprodukten der Banken über den Zahlungsverkehr bis hin zu Versicherungen. Und es gilt gleichermaßen für B2C und B2B. Was möglich ist und wie dies von heutigen und aufkommenden Technologien unterstützt wird, arbeitet die CIBI mit einer Vielzahl von Vorträgen aus Praxis und Akademia zielgenau heraus. Der CIBI Innovationstag 2021 findet rein virtuell statt.
>> Mehr bei ibi research


Aktuelle ibi-Befragung: Der Einzelhandel im Jahr 2030

ibi research, 23.06.2021

Der Strukturwandel in Innenstädten und Ortszentren wird sich in den kommenden Jahren weiter beschleunigen und ist durch die Corona-Pandemie noch stärker in den Fokus gerückt. Doch wie soll sich der Einzelhandel für die Zukunft positionieren und welche Hilfen werden benötigt? Ihre Mithilfe als Einzelhändler:in ist nun gefragt! Die Befragung betrachtet Ihre derzeitige Situation, die für Sie relevanten Rahmenbedingungen und Ihre Wünsche für die Zukunft. Die Dauer der Befragung beträgt circa 10 Minuten.
>> Mehr bei ibi research


Neue Umfrage: Cross Border Payments – die Zukunft des Auslandszahlungsverkehrs

ibi research, 23.06.2021

Das Volumen grenzüberschreitender Zahlungen – außerhalb des von SEPA regulierten Euro-Raums – nimmt kontinuierlich zu. Dies gilt neben den Zahlungen von Konsumenten vor allem für Unternehmen. Dabei laufen im B2B-Geschäft die Mehrzahl der Transaktionen klassisch über Banken und SWIFT, aber auch alternative Anbieter positionieren sich am Markt. Nun stehen Unternehmen, Banken und Zahlungsdienstleister vor der Entscheidung, wie sie ihr Geschäftsmodell für die Zukunft ausrichten sollen. Sind Sie in Ihrem Unternehmen verantwortlich für den B2B-Auslandszahlungsverkehr? Dann ist Ihre Expertise jetzt gefragt!
>> Mehr bei ibi research


Aktuelle Umfrage: Anpassungsstrategien an den Klimawandel im Handel

Erasmus Universität, 23.06.2021

Der Klimawandel kann die Rahmenbedingungen für einige Betriebe und Unternehmen beeinflussen. Vor allem in Zukunft werden solche Faktoren zunehmend an Bedeutung gewinnen. Zusätzlich wächst die Nachfrage nach mehr Nachhaltigkeit bei Konsumenten und der Druck durch soziale Bewegungen steigt. Unternehmen sind gefordert sich mit Risiken auseinanderzusetzen oder Chancen zu nutzen. Doch wie sieht die Situation im deutschen Handel aus? Ihre Expertise ist gefragt! Die Ergebnisse werden in einem ibi-Webinar am 9. September präsentiert.
>> Mehr bei Erasmus Universität


EU-Wettbewerbshüter gehen erneut gegen Google vor

Internet World, 22.06.2021

Hat Google es konkurrierenden Online-Werbediensten erschwert, am Wettbewerb im Bereich der Werbetechnologie teilzunehmen? Die EU-Kommission prüft nun erneut, ob das Anzeigengeschäft des Technikgiganten gegen europäisches Wettbewerbsrecht verstößt. Der Technikgigant steht schon seit Jahren im Fokus der EU-Kommission. Vestager verhängte in drei Verfahren Bußgelder von insgesamt 8,25 Milliarden Dollar.
>> Mehr bei Internet World


Umsatzsteuerreform: Wie schnell erreichen Händler die neuen Lieferschwellen?

OnlinehändlerNews, 16.06.2021

Ab dem 1. Juli gelten die neuen Regelungen der EU-Umsatzsteuerreform. Viele kleine und mittelständische Online-Händler werden dann plötzlich umsatzsteuerpflichtig im EU-Ausland. Denn die bisher geltenden Lieferschwellen, die je nach EU-Mitgliedstaat zwischen 25.000 Euro und 100.000 Euro lagen, werden abgeschafft und mit einer einzigen EU-weiten Lieferschwelle ersetzt – und die liegt nur bei 10.000 Euro. So werden sich also ab Juli viele Händler damit auseinandersetzen müssen, dass sie die Lieferschwelle übertreten und dann in den EU-Staaten umsatzsteuerpflichtig werden, in die sie ihre Sendungen verschicken.
>> Mehr bei OnlinehändlerNews


4 Milliarden Sendungen: Coronakrise beschleunigte das Paketwachstum massiv

Logistik-Watchblog, 16.06.2021

Im vergangenen Jahr wurden erstmals insgesamt rund 4,05 Mrd. Sendungen von Kurier-, Express- und Paketdienstleistern (KEP) verschickt. Im Schnitt seien dies mehr als 13 Millionen Sendungen pro Tag, die an rund 8 Millionen Empfängerinnen und Empfänger zugestellt werden. Zu den Spitzenzeiten Weihnachtsgeschäft und Mai seien gar 20 Millionen Sendungen täglich unterwegs gewesen. Zum ersten Mal in den letzten zwanzig Jahren konnte ein Anstieg des Sendungsvolumens im zweistelligen Bereich beobachtet werden – die Mengen stiegen um insgesamt 10,9 Prozent, also etwa 400 Mio. Sendungen, im Vergleich zum Vorjahr.
>> Mehr bei Logistik-Watchblog


Umfrage zu Corona-Auswirkungen: Pandemie reißt Löcher in private Budgets

Boniversum, 15.06.2021

Die Pandemie hinterlässt tiefe Spuren in den Budgets der deutschen Haushalte. In einer repräsentativen Umfrage von Creditreform Wirtschaftsforschung und Boniversum beklagten fast 40 Prozent der Verbraucher Einkommenseinbußen, die auf die Corona-Krise zurückzuführen sind. Zu den Betroffenen zählen neben Kurzarbeitern immer häufiger auch Minijobber und Solo-Selbstständige. Eine Trendwende sehen die Autoren vorläufig nicht. Im Gegenteil: Sie erwarten, dass zunehmender finanzieller Stress spätestens 2023 zu einem deutlichen Anstieg der privaten Überschuldungen führen wird.
>> Mehr bei Boniversum


Großes Angebot an Ausbildungsstellen im Einzelhandel

HDE, 16.06.2021

Aktuelle Zahlen zeigen, dass der Einzelhandel beim Angebot von Ausbildungsstellen erneut Spitzenplätze belegt. Nach der Ausbildungsmarktstatistik der Bundesagentur für Arbeit entfallen auf die beiden Kernberufe des Einzelhandels im Mai 2021 insgesamt mehr als zwölf Prozent der angebotenen Ausbildungsstellen. Damit nehmen der dreijährige Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel mit rund 32.500 Ausbildungsstellen und einem Plus von sechs Prozent sowie der zweijährige Ausbildungsberuf Verkäufer/Verkäuferin mit über 23.200 Stellenangeboten und damit einem Plus von mehr als 17 Prozent wieder die beiden Spitzenpositionen im Ranking ein. Auch der neue Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce verzeichnet ein Plus von 10,5 Prozent. Jedoch stehen dem großen Ausbildungsplatzangebot bei den Kaufleuten im Einzelhandel noch rund 18.800 unbesetzte Stellen und bei den Verkäufern knapp 15.200 unbesetzte Stellen gegenüber.
>> Mehr bei HDE


Zwei Drittel der deutschen Unternehmen erleiden Ransomware-Attacken

ZDNet, 21.06.2021

Jüngste Untersuchungen von Proofpoint haben gezeigt, dass 67 Prozent der Unternehmen in Deutschland im Jahr 2020 von Ransomware betroffen waren; angesichts der potenziellen Folgen ist das ein erschreckend hoher Prozentsatz. Von diesen Unternehmen entschieden sich 36 Prozent, das Lösegeld zu zahlen, um ihren Betrieb wieder aufnehmen zu können. Interessanterweise waren weltweit 92 Prozent der Unternehmen, die auf die Lösegeldforderungen eingegangen sind, in der Lage, ihre Daten auch wiederherzustellen. Der Wert lag im Vorjahr bei lediglich 71 Prozent und könnte auf eine wachsende Professionalität der Angreifer hindeuten.
>> Mehr bei ZDNet


Webinar-Reihe zum Thema Bezahlen startet am 12. Juli

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg, 23.06.2021

Die Corona-Pandemie stellt mittlerweile einen unumgänglichen Bestandteil des privaten und beruflichen Alltags dar. Durch die Schließung der stationären Ladengeschäfte und die mit der Wiedereröffnung verbundenen Hygienemaßnahmen wurden immer mehr Produkte online vertrieben. Auch der Wunsch nach kontaktlosen Zahlungsverfahren im stationären Handel, in Gastronomie & Co. wurde in diesem Kontext immer stärker. Um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen hierbei zu unterstützen, hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg eine dreiteilige Webinar-Reihe zum Bezahlen ins Leben gerufen, die praxisnah und neutral zu diesem aktuellen Thema informiert.
>> Mehr bei Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg




Aktuelle Veranstaltungshinweise
23.06.2021Die neue EU-Strategie fuer den Massenzahlungsverkehr
29.06.2021CIBI Innovationstag
12.07.2021Handel.International.Digital.



© 2021 ibi research

ibi aktuell: Aktuelles rund um Payment: der Zahlungsverkehrs-Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
E-Commerce-Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden: aktuelle Studien, News und Veranstaltungstipps mit unserem zweiwöchigen & kostenlosen Newsletter.

Herr    Frau




Folgen Sie uns auf Twitter:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok