E-Commerce-Leitfaden
ibi research an der Universität Regensburg GmbH

Newsletter KW 50 / 2018

Veranstaltungstipp: ibi-Forum B2B-E-Commerce 2019 am 9. Mai in Frankfurt
Deutsche Post, Hermes und DPD erhöhen Preise für Pakete und Briefe
atriga-Ratgeber „Rechnung, Mahnung & Co.: Aber bitte richtig!“ (Teil 3)
Geoblocking-Verordnung: Worauf Händler jetzt achten müssen
Betrug im E-Commerce: über 97 Prozent der Händler in Deutschland sind betroffen
Pilotprojekt: Blockchain macht Palettentausch effizienter
Händler sind besonders digital-affin
Mehrheit würde KI-Technologien im Handel heute schon nutzen
Deutschlandkarte des E-Commerce-Studiums: Hochschulatlas veröffentlicht
Shopware-Umfrage: Rechtliche Themen fordern Händler heraus
50 Jahre Computermaus: immer noch die Nummer eins
Aktuelle Veranstaltungshinweise



Veranstaltungstipp: ibi-Forum B2B-E-Commerce 2019 am 9. Mai in Frankfurt

ibi research, 12.12.2018

Nutzung von Marktplätzen, Aufbau eines Online-Shops, Integration des Außendiensts, Internationalisierung oder auch Optimierung des Payments sind nur einige Themen, die aktuell den B2B-E-Commerce bewegen. Dabei sind Patentrezepte leider Mangelware. Zudem wird der Wettbewerb durch neue Akteure immer härter. Amazon Business oder Alibaba sind hier nur Beispiele. Wer zukünftig im B2B-Online-Handel erfolgreich sein will, muss jetzt handeln. Hier setzt das ibi-Forum „B2B-E-Commerce“ an: Es gibt Herstellern, Großhändlern und auch Dienstleistern die Möglichkeit, sich zu den aktuellen Themen rund um die Digitalisierung des B2B-Handels zu informieren und mit Gleichgesinnten zu networken.
>> Mehr bei ibi research


Deutsche Post, Hermes und DPD erhöhen Preise für Pakete und Briefe

Internet World Business, 10.12.2018

Vor Weihnachten bleibt noch alles beim Alten - danach aber wollen Logistikunternehmen Hermes und DPD ihre Paketpreise und die Post ihr Briefporto erhöhen. „Wir brauchen ein höheres Porto, weil unsere Personalkosten jedes Jahr um etwa drei Prozent steigen und gleichzeitig die Briefmengen um einen ähnlichen Wert sinken“, sagte Post-Chef Frank Appel der Welt am Sonntag. Für die Weihnachtspost sind aber noch keine Erhöhungen zu erwarten. Der zur Otto-Gruppe gehörende Paketdienst Hermes - zweitgrößter der Branche in Deutschland hinter DHL - will derweil die Zustellung verteuern.
>> Mehr bei Internet World Business


atriga-Ratgeber „Rechnung, Mahnung & Co.: Aber bitte richtig!“ (Teil 3)

atriga, 10.12.2018

Wie wird eine Rechnung richtig erstellt? Was kann bereits im Vorfeld der Rechnungsstellung schieflaufen? Von der Mär, drei Mal mahnen zu müssen – oder: Was sind die Voraussetzungen für Zahlungsverzug? Immer wieder kommt es zwischen den Vertragspartnern zu Missverständnissen hinsichtlich Fälligkeit und Zahlungsverzug, die bei Berücksichtigung weniger Aspekte im Vorfeld hätten vermieden werden können. Erfahren Sie im dritten Teil der atriga-Ratgeber-Reihe mehr zur Rechnung: Vom Anspruch auf die Rechnung bis hin zum Zahlungsziel.
>> Mehr bei atriga


Geoblocking-Verordnung: Worauf Händler jetzt achten müssen

neuhandeln.de, 07.12.2018

Die neue Geoblocking-Verordnung ist seit dem 3. Dezember anwendbar und für Händler bindend. Die Verordnung verbietet nun die differenzierte Behandlung von Verbrauchern wegen ihrer Nationalität oder ihres Wohnortes. Online-Shops ebenso wie stationäre Händler sind direkt von dieser Verordnung betroffen. Damit ist es verboten, einen Kauf von einem bestimmten Wohnort, einem in einem bestimmten Land originären Bankkonto oder Zahlungsmittel oder einer bestimmten IP-Adresse abhängig zu machen. Deutsche Online-Händler sollten daher Maßnahmen ergreifen, um ihre Online-Shops auf die technische und rechtliche Übereinstimmung mit den Vorschriften der Verordnung vorzubereiten.
>> Mehr bei neuhandeln.de

Anzeige:


SHI



Betrug im E-Commerce: über 97 Prozent der Händler in Deutschland sind betroffen

CRIF Bürgel, 29.11.2018

Der E-Commerce Hype hat auch eine Schattenseite für die Händler: Die Betrugsversuche in Online-Shops steigen permanent an. Dies zeigt eine Umfrage von rund 130 Online-Shops in der DACH-Region. 97,4 der befragten Online-Shop Betreiber in Deutschland gaben an, schon einmal mit Betrug oder einem Betrugsversuch konfrontiert gewesen zu sein. Zudem sagten 71 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass der Betrug in ihren Shops angestiegen (52 Prozent) oder sogar stark angestiegen (19 Prozent) ist.
>> Mehr bei CRIF Bürgel


Pilotprojekt: Blockchain macht Palettentausch effizienter

GS1, 06.12.2018

Blockchain bedeutet mehr als nur die Anwendung einer Technologie – Blockchain heißt auch: kultureller Wandel. So ein wesentliches Fazit des bundesweit größten unternehmensübergreifenden Blockchain-Pilotprojekts. Stellvertretend für die insgesamt 36 Projekt-Teilnehmer präsentierten Dr. Oetker, Lekkerland, Nagel-Group, PwC, SAP und GS1 Germany der Öffentlichkeit die wichtigsten Erkenntnisse aus der nun abgeschlossenen Initiative. Seit März erarbeiteten die Teilnehmer aus Handel, Industrie, Logistik, Wissenschaft, Gründer-Szene und Verbänden unter dem Dach von GS1 Germany eine Blockchain-basierte Lösung für den offenen Palettentauschprozess. Im Oktober führten sie einen Praxistest im realen Tagesgeschäft durch.
>> Mehr bei GS1


Händler sind besonders digital-affin

Bitkom, 28.11.2018

Die allermeisten Unternehmen stehen der Digitalisierung offen gegenüber, besonders gilt das für den Handel. Das zeigt der Digital Office Index 2018 des Digitalverbands Bitkom – eine repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern. Demnach ist jedes zehnte Unternehmen (10 Prozent) sehr aufgeschlossen und Besonders aufgeschlossen zeigen sich Großunternehmen ab 500 Mitarbeitern und die Handelsbranche. 64 Prozent sind eher aufgeschlossen, wenn es um das Thema Digitalisierung geht.
>> Mehr bei Bitkom


Mehrheit würde KI-Technologien im Handel heute schon nutzen

PwC, 04.12.2018

Lebensmittel im Handel online bestellen und liefern lassen – das können sich 63 Prozent der Bundesbürger „auf jeden Fall“ (26 Prozent) und „eventuell“ (37 Prozent) vorstellen. Dagegen würden 64 Prozent von ihnen ihre Lebensmittelbestellungen „überhaupt nicht“ oder „eher nicht“ einem Computersystem überlassen. Das sind die Verbraucher-Tops und -Flops unter zehn Services im Handel, zu denen Künstliche Intelligenz (KI) künftig beitragen wird. Die Konsumentenmeinungen herausgefunden hat PwC in einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage im September 2018.
>> Mehr bei PwC

Anzeige:


atriga paymax



Deutschlandkarte des E-Commerce-Studiums: Hochschulatlas veröffentlicht

bevh, 06.12.2018

Eine Karriere im Zukunftsmarkt E-Commerce führt nicht zwingend über ein Studium der sogenannten MINT-Fächer. In mehr als 120 Hochschul-Studiengängen erwerben Absolventen vertieftes Wissen – etwa in Online-Marketing, Informationswissenschaft, Logistik-Management oder E-Commerce-Recht. Diese akademischen Wege in den E-Commerce kartiert der „Hochschulatlas E-Commerce“ des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh). Unter www.hochschulatlas-ecommerce.de hat der bevh die deutschen Hochschulangebote nach Studiengängen ausgewertet, die mindestens in Teilbereichen Schnittmengen mit dem Online-Handel und Digital Commerce aufweisen.
>> Mehr bei bevh


Shopware-Umfrage: Rechtliche Themen fordern Händler heraus

e-Commerce News Magazin, 11.12.2018

Der deutsche Online-Handel wächst laut der Shopware-Jahres-Umfrage zwar etwas langsamer als in den Vorjahren, aber immer noch auf sehr hohem Niveau. Rund 70 Prozent der Händler erwarten im Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzwachstum. Mit einem ähnlichen Umsatzniveau wie im Vorjahr rechnen über 20 Prozent der Händler. Darunter vertreiben 53 Prozent der Händler auch Waren aus der eigenen Herstellung – die Bedeutung des B2B-Bereichs im Online-Handel ist also ungebrochen groß. Mehr als die Hälfte der Shopbetreiber (56 %) sieht in rechtlichen Neuerungen, wie zum Beispiel dem neuen Verpackungsgesetz, welches am 1. Januar in Kraft tritt, die größte Herausforderung für das kommende Jahr.
>> Mehr bei e-Commerce News Magazin


50 Jahre Computermaus: immer noch die Nummer eins

Spiegel, 09.12.2018

Die Vorführung dauert nur wenige Sekunden. Viel mehr als ein Cursor, der bei schnellen Bewegungen deutliche Schlieren auf dem Bildschirm zieht, ist nicht zu sehen. Wenn man sich die alten Aufnahmen der Präsentation von Douglas Engelbart ansieht, kann man kaum glauben, dass in diesem Moment eine der größten Revolutionen der Computergeschichte angestoßen wurde. Das war vor 50 Jahren, am 9. Dezember 1968. Auf einer Konferenz in San Francisco präsentierten der Wissenschaftler Engelbart und sein Team von der Stanford Universität die erste Computermaus. Etwa fünf Jahre lang hatten die Forscher an dem Gerät gefeilt.
>> Mehr bei Spiegel




Aktuelle Veranstaltungshinweise
31.01.2019ibi-Seminar Update Zahlungsverkehr
13.02.2019SAVE THE DATE: Mehr Zeit und Geld durch Digitalisierung?
19.02.2019TradeWorld 2019
21.03.2019CIBI Innovationstag
09.05.2019ibi-Forum B2B-E-Commerce



© 2018 ibi research

ibi aktuell: Mobil optimierte Online-Shops sind ein Quasi-Standard

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
E-Commerce-Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden: aktuelle Studien, News und Veranstaltungstipps mit unserem zweiwöchigen & kostenlosen Newsletter.

Herr    Frau




Folgen Sie uns auf Twitter:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok