Newsletter KW 38 / 2017

Studie: Der deutsche Einzelhandel 2017 – erste IHK-ibi-Handelsstudie
E-Commerce-Tag Regensburg am 26. Oktober – nutzen Sie noch den Frühbuchertarif!
Jetzt mitmachen: Payment-Umfrage des Händlerbunds unter Online-Händlern
ibi-Studie: Elektronische Rechnungen sind auf dem Vormarsch – noch Potential bei kleinen Unternehmen
Realitäts-Check: Amazons 1-Click für alle Online-Händler?
Das neue Geldwäschegesetz: Scharf gewürzt!
Neues SEO-Startup bohrt Google Analytics auf
Händler wollen vermehrt Same Day Delivery bieten
Infografik: Das sind die wichtigsten Shopping-Zeiten der Kunden
W3C vereinfacht das Bezahlen im Netz
IBMs Supercomputer Watson stellt sich dumm an
Amazon plant weitere Abholstationen
Aktuelle Veranstaltungshinweise



Studie: Der deutsche Einzelhandel 2017 – erste IHK-ibi-Handelsstudie

ibi research, 17.09.2017

Forscher von ibi research an der Universität Regensburg haben zusammen mit 41 Industrie- und Handelskammern sowie dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in den letzten drei Monaten eine umfassende Untersuchung des Einflusses der Digitalisierung auf den deutschen Einzelhandel durchgeführt und nun die Studie „Der deutsche Einzelhandel 2017“ vorgelegt. Die deutschlandweite Befragung von mehr als 2.000 Einzelhändlern zeigt den Status quo der Digitalisierungsbemühungen der Händler, vertieft ausgewählte Problemstellungen wie die Investitionsbereitschaft oder die Nachfolgeproblematik und analysiert die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle.
>> Mehr bei ibi research


E-Commerce-Tag Regensburg am 26. Oktober – nutzen Sie noch den Frühbuchertarif!

E-Commerce-Leitfaden, 20.09.2017

Am 26. Oktober erwartet die Besucher des E-Commerce-Tags in der Regensburger Continental Arena ein spannendes Tagesprogramm. Erfolgreiche Online-Händler, E-Commerce-Experten und Forscher berichten von ihren Erfahrungen in der Welt des Online-Handels und haben wertvolle Tipps und Tricks parat. Am Nachmittag finden – erstmals bei einem E-Commerce-Tag – Workshop-Sessions statt, bei denen ein Thema in 90 Minuten tiefgebohrt wird. Bereits am Vortag des E-Commerce-Tags findet das beliebte Intensivseminar „Einstieg in den E-Commerce“ exklusiv für Händler, Gründer und Hersteller statt. Nutzen Sie noch bis zum 5. Oktober den vergünstigten Frühbuchertarif!
>> Mehr bei E-Commerce-Leitfaden


Jetzt mitmachen: Payment-Umfrage des Händlerbunds unter Online-Händlern

Händlerbund, 20.09.2017

Das Thema Payment ist im Online-Handel nicht zu vernachlässigen. Ein höheres Sicherheits- sowie Bequemlichkeitsbedürfnis der Kunden und auch gesetzliche Anforderungen sorgen dafür, dass immer neue Dienste und auch neue Entwicklungen im Bereich Payment aufkommen. Diese wiederrum bringen tiefgreifende Veränderungen für die Einzel- und Online-Handelsbranche mit sich.
>> Mehr bei Händlerbund


ibi-Studie: Elektronische Rechnungen sind auf dem Vormarsch – noch Potential bei kleinen Unternehmen

ibi research, 13.09.2017

Elektronische Rechnungen finden in der deutschen Unternehmenspraxis immer höhere Verbreitung und Akzeptanz. Bereits rund die Hälfte der Unternehmen bevorzugt den Versand und den Empfang von Rechnungen in digitaler Form gegenüber klassischen Papierrechnungen. Das zeigt die Studie „Elektronische Rechnungsabwicklung und Archivierung: Fakten aus der deutschen Unternehmenspraxis 2017“ der Mittelstand 4.0-Agentur Handel, die wir als Träger der Agentur im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt haben. Auch wenn die Digitalisierung der internen Prozesse oftmals schon weit fortgeschritten ist, besteht dennoch viel Potential für Effizienzsteigerungen. Ein weiteres Ergebnis: Mit den rechtlichen Vorschriften zur Archivierung von elektronischen Rechnungen nehmen es viele Unternehmen nicht so genau.
>> Mehr bei ibi research

Anzeige:


Hermes



Realitäts-Check: Amazons 1-Click für alle Online-Händler?

ONEtoONE, 07.09.2017

Nach 20 Jahren läuft in den USA am 11. September das 1-Click-Patent von Amazon aus. Das Verfahren erlaubt den Online-Einkauf mit nur einem einzigen Mausklick. Das Patent mit der Nummer 5.960.411 war immer umstritten und galt als Musterbeispiel für triviale Software-Patente. Was bedeutet das Ende des gewerblichen Schutzanspruchs für deutsche Online-Shop-Händler – und welche Vor- und Nachteile bringt der Einsatz der Lösung? Johannes Sutter von SIX Payment Services macht den Realitäts-Check.
>> Mehr bei ONEtoONE


Das neue Geldwäschegesetz: Scharf gewürzt!

atriga, 18.09.2017

Am 26. Juni 2017 ist das neue Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten, kurz Geldwäschegesetz (GwG), in Kraft getreten. Mit einer Reihe von Zielen und Maßnahmen soll so die Einschleusung illegal erwirtschafteten Geldes bzw. von illegal erworbenen Vermögenswerten in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf erschwert werden. Für Verpflichtete hat das neue Geldwäschegesetz gestiegene Anforderungen an die Geldwäscheprävention sowie deutlich verschärfte Sanktionen bei Nichteinhaltung zur Folge. Welche Regelungen nun gelten und inwiefern Sie von diesen Regelungen betroffen sind, erfahren Sie im neuen atrigaRatgeber.
>> Mehr bei atriga


Neues SEO-Startup bohrt Google Analytics auf

t3n, 09.09.2017

Mit Googles Secure-Search-Updates verschwanden 2011 die organischen Suchbegriffe aus Google Analytics. Für SEOs brach eine wichtige Informationsquelle weg. Das deutsch-amerikanische Startup Keyword-Hero will diese Lücke jetzt schließen. Die neue Adtech-Software gibt Seitenbetreibern die Möglichkeit zurück, in Google Analytics zu sehen, über welche organischen Suchbegriffe Besucher auf eine Seite gelangt sind. Keyword-Hero nutzt dabei Daten aus Browser-Erweiterungen, der Search-Console und anderen Quellen, um ein Matching von Sitzungen und Keywords zu erzielen.
>> Mehr bei t3n


Händler wollen vermehrt Same Day Delivery bieten

Internet World Business, 19.09.2017

Amazon hat in Sachen Lieferung am selben Tag einstmals Pionierarbeit geleistet. Das Angebot hat sich bei den Online-Shoppern bereits etabliert, und die Händler ziehen kräftig nach. Das ergibt eine Studie von Boston Retail Partners. Laut der 2017 Digital Commerce Benchmark Survey bieten derzeit 51 Prozent der Händler in den USA bereits die Same-Day-Lieferung an. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate hatte sich der Händleranteil um 35 Prozentpunkte gesteigert. Und in Zukunft wollen noch mehr Händler den Service anbieten: Bis 2019 soll der Anteil der Verkäufer, die ihre Waren noch am selben Tag liefern, auf 65 Prozent steigen.
>> Mehr bei Internet World Business

Anzeige:


SHI



Infografik: Das sind die wichtigsten Shopping-Zeiten der Kunden

OnlinehändlerNews, 19.09.2017

Nehmen Online-Händler im Jahresverlauf Schwankungen im Bestellaufkommen wahr? Stimmt es, dass am Sonntag mehr eingekauft wird als zum Beispiel am Freitag? Wie gehen Händler mit den Stoßzeiten der Kunden um, sind sie stets erreichbar oder gönnen sie sich auch mal den wohlverdienten Feierabend? Der Dienstleister telbes hat in zusammen mit dem Händlerbund 240 Online-Händler gefragt, wann ihr Arbeitspensum am größten ist. Es zeigt sich: Der Sonntag ist nach wie vor der wichtigste Tag für Online-Händler. 41 Prozent nennen ihn als verkaufsstärksten Wochentag, gefolgt vom Montag mit 30 Prozent. Ähnlich deutlich ist das Ergebnis bei der Tageszeit: Für fast zwei Drittel der Händler sind die Abendstunden zwischen 18 und 23 Uhr die wichtigste Shopping-Zeit.
>> Mehr bei OnlinehändlerNews


W3C vereinfacht das Bezahlen im Netz

Heise, 17.09.2017

Das World Wide Web Consortium hat die Web-Standards „Payment Request API“ und „Payment Method Identifiers“ als Empfehlungskandidaten veröffentlicht. Damit ist die technische Entwicklung der Standards, an denen Microsoft, Google, Facebook, Apple und Mozilla mitgearbeitet haben, soweit abgeschlossen, dass sie implementiert werden können. Ziel des Payment Request API ist es, das Bezahlen im Internet sowohl für Händler als auch für Kunden durch ein standardisiertes Checkout-Verfahren zu vereinfachen. Dabei übermittelt der Händler die zu zahlende Summe und von ihm akzeptierten Zahlungsmethoden an den Browser des Kunden.
>> Mehr bei Heise


IBMs Supercomputer Watson stellt sich dumm an

WirtschaftsWoche, 18.09.2017

Eine wahre Wundermaschine, davon ist Virginia Rometty, Chefin des IT-Konzerns IBM, überzeugt, ist ihr Watson. Ein Supercomputer, der mithilfe künstlicher Intelligenz all die Aufgaben löse, an denen die Menschheit bisher gescheitert sei. Doch nun bereitet der Hoffnungsträger der Konzernchefin Probleme. Nicht nur, dass das Geschäft mit künstlicher Intelligenz, Datenanalyse und Cloud Computing nach zuvor zweistelligen Wachstumsraten im zweiten Quartal dieses Jahres nur noch um fünf Prozent wuchs. Es mehren sich auch die Zweifel an Watsons Fähigkeiten. Nun rücken offenbar große Unternehmenskunden vom IBM-Supercomputer ab.
>> Mehr bei WirtschaftsWoche


Amazon plant weitere Abholstationen

E-Commerce-Blog, 18.09.2017

Amazon versucht gezielt, seinen Kunden so nahe wie möglich zu sein. Zu diesem Zweck sollen in Zukunft als Serviceleistung weitere Abholstationen aufgestellt werden. Das Ziel: Bestellungen sollen selbst dann zeitnah ausgeliefert werden, wenn der Kunde nicht zu Hause auf die Lieferung warten kann oder will. Das sorgt für Missfallen bei der Konkurrenz, kommt bei den Kunden scheinbar aber sehr gut an.
>> Mehr bei E-Commerce-Blog




Aktuelle Veranstaltungshinweise
29.09.2017DreamRobot Professional Day 2017
18.10.2017Rid Zukunftskongress 2017
19.10.2017EuroFactura 2017
25.10.2017Intensivseminar: Einstieg in den E-Commerce
26.10.2017E-Commerce-Tag Regensburg
08.11.2017Payment Summit
14.11.2017ibi-Seminar: Erfolg mit Amazon
16.11.2017ibi-Seminar: B2B-E-Commerce



© 2017 ibi research

ibi aktuell: E-Commerce-Leitfaden-Studie untersucht das Einkaufsverhalten im digitalen Zeitalter

E-Commerce-Newsletter
Unter folgendem Link können Sie sich kostenlos für den E-Commerce-Newsletter anmelden.

Folgen Sie uns auf Twitter: